Erstelle eine Website wie diese mit WordPress.com
Jetzt starten

Annapurna

Manchmal muss man Rückschläge hinnehmen. Schon lange hatten wir die Idee, am Annapurna Massiv zu wandern. Annapurna ist der einzige Achttausender, der vollständig auf nepalesischem Gebiet liegt. Das heißt dass man das Bergmassiv umrunden kann. Für die Umrundung braucht man 3 bis 4 Wochen, wenn man alles per Pedes machen will. Für zwei Wochen (so …

Langtang Rückschau

Uns hat es gefallen. Und offensichtlich gefällt diese Trekkingreise auch Fachleuten, denn sie wurde mit einem Preis bedacht. Wir sind die ersten auf dem Langtang Climate Trek von TenjinEcoTrek (der lokale Veranstalter). Die Unterkünfte sind im Aufbau. Für uns drei waren die Zimmer gerade so fertig geworden. An der einen Stelle waren die Elektriker noch …

Kathmandu und Rückflug

Nach dem Frühstück besuchen wir Nuwakot. Die Festung wird noch restauriert. Und machen uns dann auf den Weg zurück nach Kathmandu. Fahrzeit: ca. 3 Std. für ca. 85 km | Unterkunft: Hotel Traditional Comfort in Kathmandu Kaum ein Unterschied: 2018 und 2022 Am Nachmittag versacken wir in einem Café. Unser Flug am Folgetag geht Abends. …

Abstieg nach Syabru Besi, Fahrt nach Nuwakot

Heute endet unser Trekking im Langtang-Tal. Wir brechen früh auf. Der steile Abstieg nach Syabru Besi erfordert noch einmal volle Konzentration. Nach dem Mittagessen im Ort begeben wir uns mit vielen Bildern und Erinnerungen im Gepäck auf die Fahrt entlang des Flusses Trishuli heraus aus der Langtang Region. https://youtu.be/gBKcRgqrfQw Nuwakot Unsere heutige Unterkunft in Nuwakot …

über Ghora Tabela und Rimche nach Sherpagaon

Entlang des Langtang Khola wandern wir über die uns bekannten Dörfer bis nach Rimche. Der Rhododendron blüht. Ein letzter Blick auf die schneebedeckten Riesen. https://youtu.be/LT4nT2aCsWU In Rimche zweigt unser Weg vom Fluss ab und wir steigen auf nach Sherpagaon. Abends feiern wir gemeinsam mit unserer Trekkingmannschaft Abschied, denn morgen endet unser Trekking und sie gehen …

nach Thyangsyap

Da die heutige Etappe kurz ist, machen wir vormittags eine Wanderung auf die andere Flussseite. Palden will uns seine Lieblingsplätze zeigen. Also steigen wir ab zum Fluss. Dort sind zwei Brücken, eine alte aus Holz und eine neue, große. Jenseits des Langtang Khola gibt es keine Wohnhäuser. Nur Weideplätze und eine Steinruine. Vor dem Erdbeben …

zurück über Kyanjin Gompa nach Mundu

Morgentliche Toilette mit Yak Nach der abenteuerlichen Zeltnacht unter dem wachenden Bergriesen Langshisha Ri, steht für uns der Rückweg durch das Langtang-Tal an. Das Vieh (es ist kein Yak), das mich beim Zähneputzen beobachtete, warf kurz dannach unseren Waschplatz um. https://youtu.be/-U5cWAa5xpA Wir folgen dem Fluss zurück nach Kyanjin Gompa und essen dort Mittag. Dragpoche - …

nach Langshisha Kharka

Für viele Trekker im Langtang-Tal ist Kyanjin Gompa bereits der Umkehrpunkt. Wir lassen es uns aber nicht nehmen das Tal noch etwas weiterzuerkunden und machen uns auf den Weg nach Langshisha Kharka. Die Alm ist Weideplatz für Yaks und hat besondere kulturelle Relevanz für alle im Langtang-Tal lebenden Menschen. Einmal im Jahr findet dort ein …

Besteigung des Kyanjin Ri

steiler Aufstieg zum Kyanjin Ri Gipfeltag! Wir brechen auf den Upper Kyanjin Ri (4.565 m) zu besteigen. Der steile Pfad startet direkt aus Kyanjin Gompa heraus. Von oben haben wir einen tollen Blick auf Gangchenpo (6.387m im Süden), Langtang Lirung (7.246m im Westen) und weitere Bergriesen. Wer mag, geht nur bis zum Lower Kyanjin Ri …